LOADING
Häufige Fragen

Wann sollte der erste Zahnarztbesuch stattfinden?
Wir empfehlen einen Besuch ab dem ersten Lebensjahr. So kann sich das Kind ganz allmählich an die Situation gewöhnen und weiß, dass ein Zahnarztbesuch einfach dazu gehört. Gern geben wir Ihnen auch individuelle Hinweise über neue Informationen in der Kinderzahnheilkunde. Bei regelmäßigen Folgebesuchen (2 x jährlich) erkennen wir frühzeitige Veränderungen und können diese im Ausbreiten hindern. Somit halten wir die Zähne gesund und müssen nicht ständig „reparieren“.

Haben Milchzähne überhaupt Wurzeln?
Ja! Im Verhältnis zur Zahnkrone sind diese sogar länger als die bleibender Zähne. Erst wenn der neue Zahn nachschiebt, werden die Wurzeln langsam aufgelöst, bis der Milchzahn schließlich „wackelt" und ausfällt.

Warum müssen Milchzähne überhaupt behandelt werden?
Milchzähne müssen länger halten als man denkt. Ihr Kind braucht sie zum Lachen, Sprechen und Kauen. Die hintersten Milchbackenzähne sollten erst mit 10 bis 12 Jahren ausfallen! Besonders wichtig ist die Feststellung, dass es sich bei Karies um eine Infektionskrankheit handelt. Kariöse Milchzähne stecken im Laufe der Zeit auch die neuen Zähne (besonders die mit 6 Jahren bereits durchbrechenden ersten bleibenden Backenzähne) an.

Was bewirken Fluoride?
Karies hat immer viele Ursachen. Bakterien bilden aus Zucker eine Säure, die den Zahn angreift. Werden die Bakterien-Beläge entfernt, dann findet eine Reparatur durch den Speichel statt. Erst wenn die Reparatur dem Angriff unterliegt, kommt es zur Ausbildung von „Löchern". Fluoride unterstützen diesen Reparaturmechanismus. Sie härten und stärken die äußere Schicht des Zahnes, den Zahnschmelz. Darüber hinaus wirken sie auch direkt antibakteriell. Die entscheidende Wirkung setzt allerdings nur ein, wenn lokal flouridiert wird und vorher die ansonsten schwer durchdringbaren Beläge entfernt wurden.

Mein Kind hat so Angst, was kann ich machen?
Am besten kommen Sie mit Ihrem Kind einfach mal zu uns. Hier können wir uns über die Ursachen dieser Angst unterhalten, die Zähne anschauen und gemeinsam eine Lösung finden. Sehr häufig kann man mit langsamen Schritten und Erklärungen die Angst abbauen. Manchmal ist es aber auch ratsam, die Zähne unter Sedierung oder Narkose erst einmal zu in Ordnung zu bringen und anschließend über die Prophylaxe das Vertrauen wieder aufzubauen.
Stacks Image 6311
Stacks Image 6315
ÖFFNUNGSZEITEN
Mo - Fr 07.00 - 20.00 Uhr
Sa 8.00 - 14.00 Uhr

PRAXISANSCHRIFT
Melchendorfer Str. 1
99096 Erfurt
Tel 0361 - 644 99 110
E-Mail info@zahnheilkunde-erfurt.de
Internet www.zahnheilkunde-erfurt.de
© 2015 Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis am Südpark · Kontaktieren Sie uns